Der Arbeitgeber berücksichtigt den Antrag der Arbeitnehmervertretung, wonach Arbeitsgesetze und andere normative Rechtsakte, Tarifverträge oder Vertragsbedingungen vom Organisationsleiter und/oder seinen Stellvertretern verletzt werden, und die Ergebnisse dem Arbeitnehmervertretung zu melden. Vereinbarungen können nach Absprache der an Tarifverhandlungen teilnehmenden Parteien zweiseitiger oder dreiseitiger Vereinbarung sein. In Fällen, in denen die Forderung eines Arbeitnehmers auf Kündigung eines Arbeitsvertrags (freiwilliger Rücktritt) durch Ereignisse verursacht wird, die den Arbeitnehmer daran hindern, weiterhin Arbeitsfunktionen zu erfüllen (Ruhestand, Einschreibung in eine Bildungseinrichtung und andere Fälle), und in Fällen von Verstößen gegen Gesetze und andere gesetzliche Standardgesetze, die Normen des Arbeitsrechts, der Klauseln, der Vereinbarung oder des Arbeitsvertrags durch einen Arbeitgeber enthalten, muss der Arbeitgeber einen Arbeitsvertrag in der vom Arbeitnehmer festgelegten Frist kündigen. Die anderen im vorliegenden Kodex vorgesehenen Garantien und Entschädigungszahlungen, andere Gesetze und gesetzliche Gesetze, Kollektivverträge, lokale gesetzliche Handlungen von Organisationen werden Außerfristigen Arbeitnehmern in vollem Umfang gewährt. In den in den Absätzen drei und vier dieses Artikels vorgesehenen Fällen behalten sich andere Gewerkschaftslokale das Recht vor, ihre Vertreter vor der Unterzeichnung des Tarifvertrags an die Vertretungsstelle zu delegieren. Regionale und territoriale Abkommen werden nach der allgemeinen Regel geschlossen, bevor den repräsentativen Organen der Russischen Föderation und den Selbstverwaltungsorganen einschlägige Haushaltsentwürfe vorgelegt werden. Die Bezahlung von Überstunden sollte für die ersten zwei Arbeitsstunden wieder halb so hoch sein wie für die nachfolgenden Stunden. Die konkrete Höhe der Vergütung für Überstunden kann durch den Tarifvertrag oder den Arbeitsvertrag festgelegt werden. Auf Wunsch des Arbeitnehmers kann seine Überstundenarbeit anstelle einer erhöhten Bezahlung dadurch kompensiert werden, dass ihm zusätzliche Ruhezeit, aber nicht weniger als die geleistete Überstundenzeit gewährt wird. Aufzeichnungen über die Kündigung eines Arbeitsvertrags im Dienstbuch müssen nach Formulierungen und Vorschriften dieses Kodex oder eines anderen Bundesgesetzes mit einem Verweis auf den entsprechenden Artikel oder einen Teil dieses Kodex oder eines anderen Bundesgesetzes durchgeführt werden. Ein Ausbildungsvertrag wird in zwei Exemplaren schriftlich abgeschlossen.

Alle Aufwendungen, die bei der Teilnahme an Tarifverhandlungen entstehen, werden in der vom Gesetz, dem Tarifvertrag und dem Tarifvertrag festgelegten Weise ausgeglichen. Die Bezahlung von Leistungen von Sachverständigen, Fachleuten und Mediatoren erfolgt durch die einladende Partei, sofern im Tarifvertrag nichts anderes bestimmt ist.